Vom 18. bis zum 22. Februar 2019 fuhren wir, sechs Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis EF und zwei Lehrer vom KKG, nach Geel in Belgien.

 

Dort angekommen trafen wir unsere Gastfamilien und die anderen Schüler aus Finnland, Italien, Portugal, den Niederlanden und Belgien, die auch am Erasmus+ Projekt teilnehmen. Danach fuhren wir mit den Gastfamilien nach Hause und verbrachten Freizeit mit ihnen, wie zum Beispiel Stadttouren oder Spiele spielen.

 

Nach dem Frühstück am zweiten Tag gingen wir zu der Schule der Austauschpartner und fuhren von dort aus zu Technopolis. Dort kann man viele Experimente und coole Stationen machen. Nach dem Besuch bei Technopolis sind wir zu Uranya, einem Planetarium, gefahren, wo wir einige spannende Aspekte über die Galaxie gelernt haben.

Am dritten Tag haben wir die sogenannte BE-Mine, eine stillgelegte und für Besucher freigegebene Steinkohlemine besucht. Den Rest des Tages unternahmen wir etwas mit unseren Austauschpartnern.

Am nächsten Tag sind wir zum FabLab gegangen, eine Einrichtung eines Berufskollegs, welches ebenfalls zum Schulkomplex gehört. Unter anderem hatten wir da die Möglichkeit, verschiedene Maschinen, wie 3D-Drucker oder Laserschneider, auszuprobieren. Im Anschluss bauten wir in der Schule ein kleines solarbetriebenes Auto, welches wir später ausprobierten und auf Fahrtüchtigkeit überprüften. Abends gab es eine Disco: Wir hatten viel Spaß und konnten uns in diesem Rahmen von den anderen Schülern verabschieden.

Am Freitag haben wir zu guter Letzt ein Erdwärmekraftwerk besucht. Dort haben wir viel über die Erdschichten und über verschiedene Kraftwerkarten gelernt. Danach nahmen wir an einer Rallye in Geel teil und verabschiedeten uns anschließend final von unseren Gastfamilien und den Schülern des Projektes. Müde aber mit neuen Eindrücken und tollen Erfahrungen fuhren wir nach Hause. Wir werden uns in Zukunft weiterhin sehen und auch in die anderen teilnehmenden Länder des Erasmus+ Projektes reisen. Darauf freuen wir uns schon riesig.

 

Cynthia und Peter, 8c

Auf unserer Projekthomepage (https://think-globally-act-locally.jimdosite.com) könnt ihr unsere Arbeit verfolgen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok