Freitag, der 13:10.: ¡Vamos a Toledo! 

Mit dem Gepäck in der Hand steuerten wir auf die Autos zu, die uns vom Flughafen in Madrid nach Toledo fahren sollten. Dort erwarteten uns die spanischen Austauschschüler auch schon, als wir mit neugierigen Augen die Gegend überflogen. Wir wurden herzlich empfangen und in einen Saal geführt, wo wir die Tagesabläufe für unseren Aufenthalt erklärt bekamen. Darauf folgten 2 Stunden Unterricht, in denen wir uns ein erstes Bild von dem spanischen Schulsystem machen konnten - und dann ging es auch schon ab zu den Gastfamilien. Wir bekamen ein wenig Zeit um uns zurecht zu finden, da wir erst um 20 Uhr zu einem Willkommens-Büffet in der Schule eingeladen waren. Um 19 Uhr machten wir uns allerdings schon auf den Weg, da uns unsere Austauschschüler noch einen kleinen Teil der Stadt zeigen wollten.
Etwas verspätet, bzw mit spanischer Pünktlichkeit, kamen wir in der Schule an, wo uns auch schon ein großer Tisch mit traditionellen spanischen Gerichten erwartete. Wir lernten uns alle besser kennen, genossen das Essen und natürlich das herrliche Wetter Toledos. Um den Tag abzurunden unternahmen wir am Ende noch mit der ganzen Gruppe einen Abendspaziergang - und haben schon am ersten Abend gemeinsam Tränen unter dem Sternenhimmel Toledos gelacht.

14.10. & 15.10.: das Wochenende

Wir verbrachten das komplette Wochenende in unseren Gastfamilien und unternahmen mit ihnen unterschiedliche Aktivitäten, z.B. fuhren mehrere aus unserer Gruppe mit ihrer Gastfamilie nach Madrid, andere besuchten einen Freizeitpark oder auch ein Fußballspiel des Toledaner Fußballvereins, wieder andere gingen Bowling spielen. Diese Chance konnte man sehr gut nutzen, um seine Austauschschüler kennenzulernen und Sprachkenntisse zu verbessern. Auch war genug Zeit, damit wir auch nur als Austauschschüler (ohne Begleitung) Aktivitäten unternahmen, wir sind zum Beispiel zusammen in den Park und zum Einkaufszentrum gegangen.

16.10.: die Altstadt von Toledo

Wir verbrachten die erste Stunde in der Schule, die übrigens immer erst um 8:30 Uhr beginnt. Danach ging es in das Herz der Stadt Toledo - ein langer Tag erwartete uns. Wir erkundeten die schmalen Straßen der Stadt und gelangten zur Kathedrale. Ein wenig später fanden wir uns im Rathaus ein, wo der stellvertretende Bürgermeister Toledos uns die Geschichte der Stadt erklärte. Nach diesem "Geschichtsunterricht" begaben wir uns nach draußen und starteten zu einer Bustour quer durch Toledo. Die Aussicht auf dem Doppeldeckerbus war etwas besonderes: Mit vollen Handy- bzw. Kamera-Speicherkarten machten wir uns in kleinen Gruppen auf den Weg die Stadt alleine zu erkunden. Nachdem wir gegessen hatten, beschlossen wir zusammen Toledo unsicher zu machen:
Ein paar Läden und einen negativen Kontostand später versammelten wir uns wieder alle und schossen unseren Tag in Toledo mit einer großen Stadtrallye ab. Nach 2 Stunden, in welchen wir gefühlt alle Straßen und Gassen von Toledo abgesucht hatten, wurden die Rallyes ausgewertet, die kleinen Preise vergeben und wir begaben uns in einer lauen Sommernacht nach Hause.

17.10. Segovia:

Am Dienstag, den 17.10., haben wir einen Ausflug nach Segovia gemacht. Nach einer etwa zweistündigen Fahrt kamen wir dort an und haben sehr interessante Sehenswürdigkeiten wie das lange Aquädukt am Rande der Innenstadt und die Kathedrale besichtigt. Wir sind jedoch auch in die wunderschöne Altstadt gegangen, wo wir auch noch die Chance hatten, in individuellen Gruppen Läden zu besuchen, um beispielsweise Souvenirs zu kaufen. Vor der Heimfahr besichtigten wir noch das beeindruckende Alcázar von Segovia.

18.10. Aranjuez:

Am Mittwoch, den 18.10, besuchten wir die Kleinstadt Aranjuez. Aranjuez ist, wie Segovia, verglichen mit Toledo relativ übersichtlich. Das Wetter war an diesem Tag im Gegensatz zu den anderen Tagen leider nicht besonders bezaubernd, unser Aufenthalt war aber trotzdessen sehr schön. Wir haben uns den atemberaubenden Königspalast angeguckt und hatten danach, wie in Segovia, auch wieder ein wenig Freizeit.

Edanur Martin, Kathleen Marggraf, Klasse 9